Fragen und Antworten zu diesen Internetseiten

                 

  
Fragen: Antworten:

 
Darf man Texte, Bilder und/oder Links auch anderswo verwenden? Siehe unter:
Links / Copyright
(obigen Text oder nebenstehende Schaltfläche anklicken)
 
 
Diese Seite konnte ich zwar lesen, wo aber finde ich die Fortsetzungsseiten (und/oder die versprochenen Links)? Alle diese Seiten sind ursprünglich für Internet-Browser mit aktiviertem Java erstellt worden. In der Zwischenzeit wurden die meisten Seiten javafrei gestaltet. Somit sollten also alle Fortsetzungsseiten (sofern vorhanden) mittels Mausklick angesteuert werden können. Zur Not lassen sie sich zwar auch weiterhin mit ...1.htm, ...2.htm, usw. aufrufen. Wer aber dennoch die Java Virtual Machine nachinstallieren will, kann dies bei Bedarf (zum Beispiel ab der Downloads-Seite) tun:
Downloads
(obigen Text oder nebenstehende Schaltfläche anklicken)
 
Diese Seiten kann ich nur mit Mühe lesen, kann nicht eine besser geeignete Schrift verwendet werden? Die Schriftart Gill (je nach Schriftenlieferant heisst sie auch anders, beispielsweise Humanist) für diese Seiten ist Teil der "Corporate Identity". Ist beim Leser keine der beiden erwähnten Schriften installiert, wird an ihrer Stelle Arial verwendet. Fehlt auch dieser Schrifttyp, wird auf eine andere Sans-Serif-Schrift gewechselt. Erst dabei wird möglicherweise auf einen vom Leser selbst vorgegebenen, schlechter lesbaren Schrifttyp umgestellt.
 
Warum kann ich diese Seiten mit dem PC einwandfrei lesen, nicht aber mit meinem Android-Smartphon? Seiten werden nur dann geladen, wenn dies die Vertreiber eines Internet-Browsers nicht verunmöglichen. Google blockiert aktuell mit seinem Android-Browser unter Hinweis auf eine - behauptete - unsichere Verbindung den Aufruf vieler Seiten. Andere Browser, wie zum Beispiel Firefox (und zurzeit sogar auch noch Google Chrome) funktionieren hingegen klaglos. Durch Herunterladen der entsprechenden App ist beim Smartphon der Wechsel leicht zu bewerkstelligen.
 
Die Seiten kann ich gut lesen, wo aber bleiben die Bilder? Die Bilder werden nur geladen, wenn die Seiten direkt (und nicht als unbewilligter Frame in einer andern Seite) aufgerufen werden und dies auch die aktuellen Browser-Einstellungen des Benutzers erlauben. Um alle Bilder einer Seite darstellen zu können, muss ausserdem ausreichend Speicherkapazität zur Verfügung stehen.
 
Warum gibt es keine direkten Angaben zu den Bildinhalten? Diese Angaben gibt es schon, aber nicht alle Browser zeigen die hier dafür vorgesehenen Einblendtexte noch an. Diese Texte können normalerweise durch Überfahren der Bilder mit der Maus eingeblendet werden.
 
Das Laden der Bilder dauert ja ewig, geht das nicht schneller? Die Bilddateien für die Internetseiten sind zwar bereits ziemlich kompakt gespeichert. Zumindest ein leistungsfähiger ADSL- oder Kabelanschluss ist aber schon erforderlich, um ausserhalb eines Netzwerkes oder einer Glasfaserverbindung eine vernünftige Ladegeschwindigkeit zu erreichen.
 
Warum finde ich auf den Seiten weder ein Mail-Formular noch ein Gästebuch? Mail-Formulare haben heute keine grosse Bedeutung mehr, da fast alle Internetbenutzer Zugriff zu web-basierten Mail-Möglichkeiten haben. Und um in Gästebüchern gesetzlich nicht zulässige sowie andere unerwünschten Eintragungen zu löschen, benötigte jedes Gästebuch früher eine zeitintensive Betreuung. Weil die Frage aber doch manchmal gestellt wurde, ist hier schon vor Jahren zumindest ein Link zu einem Gästebuch eingefügt worden. Obwohl das Gästebuch ja auch als Mail-Empfänger dienen könnte, wurden aber als wie weniger neue Einträge realisiert. Dies hängt wohl damit zusammen, dass für deren Eingabe nun durch den Verfasser eine sechsstellige Zahl bestätigt werden muss, welche zur Weiterleitung an ein Vorstandsmitglied von Cosecans zur Validierung des Textes notwendig ist. Mit diesen beiden Massnahmen aber werden unerwünschte Einträge konsequent verhindert:
Gästebuch
(obigen Text oder nebenstehende Schaltfläche anklicken)
 
Wieso habe ich auf meine Zuschrift keine Antwort erhalten?

Dass normale Mails verloren gehen, kommt kaum je vor. Wenn aber der hier eingesetzte Mail-Server eine Zuschrift aufgrund seiner Beurteilung verdächtigt, ein sogenanntes "Spam" zu sein, wird ein solches Mail gar nicht erst zugestellt, sondern im Webmail-"Postfach" während höchstens einer Woche zurückbehalten. Zurzeit gilt dies bei publizierten Adressen für alle Mails, welche vier und mehr SpamAssassin®-Punkte erreichen! Wer also nie eine Antwort erhält, muss halt seinen Text entsprechend anpassen. Zudem verhindert aber auch eine Beschränkung des Maileingangs beim Absender auf nur selbst angeschriebene Adressen jede Antwort, da alle hier publizierten Adressen nie für ausgehende Mails verwendet werden.

 
Wieso erhalte ich unangeforderte  Zuschriften von hier publizierten "@cosecans.ch"-Adressen? Von solchen Adressen können legal keine Mails versendet werden, weil es sich ausschliesslich um sogenannte Weiterleitungsadressen handelt. Wer dennoch Mails mit der Absenderangabe einer hier publizierten Adressen erhält, kann davon ausgehen, dass böswillige Mailversender diese ohne jegliche Berechtigung fälschen und für ihr illegales Tun verwenden.
 
Mit der Übersetzungshilfe der Suchmaschine habe ich diese Seiten gelesen, die Texte sind mir aber weitgehend unverständlich geblieben. Sind diese Seiten nur auf Deutsch vorhanden? Im Gegensatz zu den Werken von sicher hochbezahlten Spezialisten, die für diese unbrauchbaren Übersetzungshilfen verantwortlich zeichnen, sind diese Seiten reine Freizeit-Produkte. Für die parallele Erstellung dieser Seiten in anderen Sprachen fehlen in der Regel "die personellen und materiellen Ressourcen" (wie man kommerziell so schön zu sagen pflegt).

 

(erstellt ab 25.05.00 ...